Aktueller Elternbrief zum Thema "Corona"

Elternbrief vom 24.03.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*Innen,

liebe Kolleg*Innen der Realschule Bad Iburg,

seit Montag, den 16.03.2020 ist der Unterricht an den allgemeinbildenden Schulen des Landes Niedersachsen auf Anordnung des Kultusministeriums eingestellt. Wir befinden uns damit in der zweiten Woche des Schulausfalls.

Ich hoffe, dass es allen in und trotz dieser absoluten Ausnahmesituation noch gut geht. Ich hoffe, dass alle gesund sind und der zwischenmenschliche Stresspegel sich gering hält. Besonders wir Erwachsenen müssen in dieser Situation die Ruhe bewahren und mit Bedacht agieren. Unsere Kinder können der derzeitigen speziellen Situation am wenigsten ausweichen. Sie befinden sich rund um die Uhr in den sozialen Strukturen innerhalb ihrer Familien. Begegnen Sie Ihren Kindern daher mit besonderer Empathie. Haben Sie Ihre Kinder im Blick. Strukturieren Sie gemeinsam den Tag. Achten Sie auf die Einhaltung der Maßnahmen zur Unterbrechung der Infektionsketten.

Hier noch ein Hinweis zum Umgang mit schulischen Aufgaben für die häusliche Arbeit. Die Kolleg*Innen arbeiten z.Z. im Homeoffice an konzeptionellen Aufgaben der Schul- und Unterrichtsentwicklung. Zusätzlich verschicken sie über Iserv Aufgaben an ihre Schüler*Innen. Diese Aufgaben sind nicht dazu da, den Druck in den Familien zu erhöhen. Die Aufgaben sind freiwillig und werden nicht benotet! Sie dienen ausschließlich der Wiederholung. Es werden keine neuen Unterrichtsinhalte vermittelt. Natürlich hilft die Erledigung dieser Aufgaben den Tag zu strukturieren. Geistige Arbeit stiftet Sinn und fordert heraus. Sie sollte aber generell und besonders nicht in der momentanen Situation zur Belastungsprobe in den Familien werden. Keiner Schüler*In soll der Unterrichtsausfall zum Nachteil gedeihen, so die Aussage des Kultusministers. Nehmen Sie sich für Ihre Kinder Zeit, spielen Sie gemeinsam, nehmen Sie die Mahlzeiten gemeinsam ein, machen Sie auf Abstand zu anderen Menschen einen gemeinsamen Spaziergang in der Sonne. Danach können Sie sich ohne Druck mit den „Hausaufgaben“ beschäftigen. Und, wenn nicht, dann morgen.

Ein Hinweis zur Notbetreuung: Wir halten eine Notbetreuung an unserer Schule in der Schul- und Ferienzeit für Schüler*Innen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 vor. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

• Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,

• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats-und Regierungsfunktionen,

• Beschäftigte im Bereich Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,

• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Die vorgenannten Berufsgruppen zählen in der aktuellen Situation zu den gesamtgesellschaftlich zwingend aufrechtzuerhaltenden Bereichen. Die Aufzählung ist nicht abschließend. Sie sind bereits antragsberechtigt, wenn lediglich ein Elternteil bzw. Erziehungsberechtigter in kritischen Infrastrukturen tätig ist. Wenn Sie unter den gegebenen Voraussetzungen eine Notbetreuung benötigen, nehmen Sie mit der Schule unbedingt telefonisch Kontakt auf. In einem zweiten Schritt füllen Sie das Antragsformular zur Notbetreuung aus. Sie finden das Formular unter dem Menüpunkt „Elternbriefe“ zum Download. Ausgefüllt schicken Sie uns den Antrag mit dem Beleg über Ihre Tätigkeit als Mail zu. Wir bestätigen Ihnen dann gegebenenfalls die Notbetreuung. Die Kinder werden in Kleingruppen (zwei Kinder mit einer Lehrer*In) altersgemäß betreut. Es erfolgt kein Unterricht.

Ob der Schulbetrieb am 20. April wie geplant wiederaufgenommen werden kann, ist z.Z. noch nicht absehbar. Der Kultusminister drückt es wie folgt aus: „Wir fahren auf Sicht.“ Beachten Sie daher die Veröffentlichungen in der Presse, aber auch speziell auf unserer Homepage.

Ich wünsche allen Kindern und Erwachsenen unserer Schulgemeinschaft alles Gute, vor allem Gesundheit. Bewahren Sie die Ruhe und Ihre Mitmenschen im Blick. Halten Sie sich an die staatlichen Vorgaben.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Sekretariats und die Schulleitung montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr zur Verfügung. In dringenden Fällen können Sie mich auf dem Handy unter 0177 6110769 erreichen.


Mit freundlichen Grüßen

Dirk Th. Jansen

(Rektor der Realschule Bad Iburg)